Wikifolio erfahrungen

wikifolio erfahrungen

Wir möchten Ihnen gerne unsere Erfahrungen zu Wikifolio präsentieren. Diese basieren auf einem ausführlichen Test den wir für Sie durchgeführt haben. Wikifolio im Test (11/) ➨ Ihr Social Trading Anbieter für Zertifikate ✚ Nur € Mindesteinlage ➨ Lesen Sie jetzt unsere Erfahrungen & Bewertungen!. 8. Juni Solch ein wikifolio durchläuft in der Regel mehrere Status. Du erstellst es und siehst es zunächst nur selbst, es befindet sich also im Test.

Wikifolio Erfahrungen Video

Copy Trading: Lohnen sich eToro, Wikifolio, Ayondo & Co? Darüber hinaus ist aber in erster Linie der gesunde Menschverstand gefragt, wenn es darum geht, die passende Strategie auszuwählen. Deswegen muss sich ein Social-Broker wie wikifolio ganz besonders die Frage nach der Kommunikation gefallen lassen, zum Beispiel beim Kundenservice. Werden Sie Fan von deutschefxbroker. Das Angebot von Wikifolio richtet sich in erster Linie an Anleger, welche sich nicht so intensiv mit den Finanzmärkten befassen und sich nicht an einen externen Anlageberater wenden wollen. Zwar wird die Performance elektronisch überwacht und ein Portfolio falls erforderlich auch geschlossen, dies schützt Anleger jedoch keinesfalls vor einem möglichen Verlust. Das bedeutet aber nicht automatisch, dass es hier mit unrechten Dingen zugeht. Während sich einige Portfolios nur auf Aktien konzentrieren, gibt es auch Anleger, die in Hebelprodukte investieren. Neben der Möglichkeit, derartige Kosten steuerlich geltend zu machen, fehlt es hier deutlich an Kostentransparenz. Social Trading beinhaltet aber natürlich auch, dass einzelne Strategien automatisch kopiert werden können. Maximale Transparenz ist somit gewährleistet Zum Thema Flops: Social-Broker mit tragfähigen Geschäftsmodellen setzen sich durch, andere Anbieter verschwinden vergleichsweise schnell wieder von der Bildfläche. Zielgruppe von wikifolio sind nach eigener Aussage Menschen, die zu wenig Zeit haben sich mit den Details der Finanzmärkte auseinanderzusetzen , oder von Finanzberatern enttäuscht worden sind, weil diese sich eher für ihre eigenen Interessen interessiert haben, die aber trotzdem interessiert daran sind, in Finanzmarktstrategien zu investieren. Erfolglose wikifolios sind auch nicht löschbar, um zu verhindern, dass die Ersteller diese entfernen, um Ihren Track Record zu verbessern. Ein Anleger investiert 1.

erfahrungen wikifolio -

Bei vergangenen Draw-Downs hat er sich davon nicht aus dem Konzept bringen lassen, sondern unbeirrt weitergemacht. Sollte es mindestens zehn Unterstützer eines solchen Portfolios geben, so gibt es die Möglichkeit, dieses in Form bestimmter Zertifikate zu handeln. Aber Kopf hoch, das Geld ist nicht weg, das hat nur jemand anders. Es gibt zwar sowohl Zertifikats- als auch Performancegebühren, jedoch sind diese bereits in dem jeweils angezeigten Kurs Preis für das Zertifikat berücksichtigt. Mit einem Klick auf den Namen geht es direkt zur Portfolio Ansicht. Ich danke auch Dir für Deinen Beitrag zur Diskussion. Da die Investoren bei Wikifolio nicht selbst traden, sondern stattdessen in den Handel der Trader investieren, können Trades vom Investor nicht automatisch übernommen werden. Nachdem der Trader auf Wikifolio mit seiner Handelstätigkeit begonnen hat, wird der Wert seines Portfolios auf festgelegt, was einem Wert von Euro pro Zertifikat entspricht. Wikifolio braucht diese aber nicht zu beachten, da bei wikifolio selbst keine Kundengelder eingezahlt und damit auch nicht aufbewahrt werden. Unserer Wikifolio Erfahrungen mussten wir im umfangreichen Wikifolio Test auf einer etwas anderen Basis machen, als es 777 casino promotion code den vielen Brokern der Fall war, schloss klessheim casino die wir ebenfalls einen Erfahrungsbericht veröffentlicht haben. Dieser Tipp gilt übrigens nicht nur für den Spiel- Handel innerhalb von wikifolios, sondern auch für echte Käufe und Verkäufe im Live-Trading. Wir schauten uns dabei die Homepage als auch breeders cup Handelsplattform Zoom Slots - Try it Online for Free or Real Money an. Im Grunde kann jeder ein Portfolio erstellen und doubledown casino all promo codes, ohne hierfür irgendwelche Vorbedingungen erfüllen zu müssen. Die Zertifikate können bei allen Banken erworben werden. Wikifolio Soziales Netzwerk für Anleger. Zugrunde lagen dabei 10 Kriterien. Dazu wird der abgebildete Wikifolio-Index, eine Trading Historie sowie zahlreiche weitere wichtige Kennzahlen angezeigt. Zusatzeinnahmen locken lediglich für Signalgeber, wenn sie zum Top-Trader aufsteigen. Unsere Wikifolio Book of ra spielen free ohne anmeldung haben aufgezeigt, dass die Registrierung und Nutzung ansonsten kostenlos ist. Auch die Vereine, die untereinander Kontakt hatten, unterstützten sich gegenseitig. Beste Spielothek in Belke finden ist zu beachten, dass die Höhe des Investitionsbetrages auch immer von der Rendite eines Portfolios abhängig ist. Wenn man ein wikifolio Musterdepot erstellt, kann man das Startkapital dafür frei wählen. So war ein Vergleich nicht ganz leicht. Werden Sie Fan von deutschefxbroker. Ordergebühren fallen bei der jeweils depotführenden Bank an. Der Support hat sich nach unserem Eindruck als schnell und kompetent erwiesen. Hallo Petra, das war wieder mal ein sehr interessanter Artikel von dir! Dennoch ist es unserer Meinung nach wichtig, dass auch der Broker, in dem Fall wikifolio, seine Kunden über Social Trading informiert. Es gibt jede Menge Trader die mehr Erfahrung und vor allem auch mehr Zeit haben als ich. Abgesehen davon, cray deutsch ich das Modell aus aufsichtsrechtlicher Sicht bedenklich halte, Beste Spielothek in Badra finden ich nie so mein Geld verwalten lassen. Wie gesagt, eine Vormerkung ist ohnehin unverbindlich.

Sehr positiv sind unsere Erfahrungen vor allem dorthin gehend gewesen, dass die verschiedenen Trader, deren Handelsstrategien andere Trader folgen können, mit einem bestimmten System bewertet werden.

Daher kann der jeweilige Trader auf einer guten Basis entscheiden, an welchen anderen Tradern er sich orientieren möchte.

In kurzen Sätzen erläutert handelt sich bei Wikifolio im Prinzip um eine Handelsstrategie , die zum einen von Tradern publiziert wird und zum anderen in einem sogenannten Musterportfolio dargestellt wird.

Sollte es mindestens zehn Unterstützer eines solchen Portfolios geben, so gibt es die Möglichkeit, dieses in Form bestimmter Zertifikate zu handeln.

Wikifolio ist also eine Social-Trading-Plattform , auf der echte handelbare Finanzprodukte in Form von Zertifikaten kreiert werden können. Nachdem der Trader auf Wikifolio mit seiner Handelstätigkeit begonnen hat, wird der Wert seines Portfolios auf festgelegt, was einem Wert von Euro pro Zertifikat entspricht.

In dem Sinne kann man also von einer Mindesteinlage sprechen, die bei Euro liegt. Grundsätzlich besteht zunächst einmal für jeden Trader die Möglichkeit, ein Wikifolio Trader zu werden.

Es müssen allerdings noch weitere Voraussetzungen erfüllt werden, wie zum Beispiel, das mindestens zehn andere Trader Interesse an dem jeweils erstellten Wikifolio haben müssen.

Zudem ist es notwendig, mit einem Mitarbeiter des Anbieters ein Telefonat zu führen. Falls Sie über den Anbieter schon einmal ihr eigenes Wikifolio erstellt haben, dann wäre es wünschenswert, wenn Sie Ihre Praxiserfahrungen veröffentlichen und damit einen Einblick in die Funktionsweise geben.

Zudem interessiert es natürlich auch andere Trader, wie Sie das Angebot beurteilen und worin Sie Stärken und Schwächen sehen.

Es sind mindestens zehn Unterstützer eines Portfolios nötig, um dieses in Form bestimmter Zertifikate zu handeln. Wer sich für Wikifolio interessiert, handelt über eine Social-Trading-Plattform.

Unsere Wikifolio Erfahrungen haben aufgezeigt, dass die Registrierung und Nutzung ansonsten kostenlos ist. Bei Fragen steht ein Kundenservice bereit.

Trader können ihre Strategien bei Wikifolio veröffentlichen und interessierte Trader können folgen. Dabei können sowohl Privatpersonen als auch erfahrene Profis Strategien veröffentlichen.

Handeln ohne versteckte Kosten: Jetzt bei Wikifolio anmelden! Das Unternehmen wikifolio hat seinen Namen der berühmten Online Enzyklopädie nachempfunden und eifert dem Prinzip der sozialen Intelligenz, auch Schwarmintelligenz genannt nach.

Das seit dem Jahr aktive Unternehmen ist dabei im Prinzip nichts anders als ein Internetplattform, auf der unterschiedliche Händler zusammengebracht werden.

Auf der einen Seite stehen dabei die sogenannten Top-Trader, die ihre selbst gemanagten Depots veröffentlichen und auf der Suche nach Nachahmern, sogenannten Followern sind.

Erfolgreiche und langfristig aktive Top-Trader können ihr Portfolio dabei als Zertifikat bündeln lassen, so dass der Investor über den Kauf eines solchen Zertifikates direkt an der Strategie des Top-Traders teilhaben kann.

Zertifikate werden dabei traditionell zunächst zu einem Ausgabepreis von Euro herausgegeben, so dass die Wertentwicklung auch unmittelbar am Wert des Zertifikates abgelesen werden kann.

Sie erhalten damit analog zu einem Fond einen Anteilsschein, der ihn direkt an der Wertentwicklung des Depots des jeweiligen Top-Traders partizipieren lässt.

Doch auch wenn eine entsprechende Strategie gegenüber dem Kauf von Fonds sehr kostengünstig ist, gibt es ein wikifolio-Zertifikat freilich nicht umsonst.

Neben der jährlichen Gebühr von 0,95 Euro zahlt der Anleger zusätzlich eine erfolgsabhängige Gebühr, die bis zu 30 Prozent der erzielten Rendite betragen kann.

Hier sollten Sie sichin jedem Fall vorher genau informieren um nicht böse überrascht zu werden, wenn er sich über eine ordentliche Performance freut.

Nicht zuletzt müssen auch die regulären Order und Depotverwaltungsgebühren der eigenen Bank bzw. Wikifolio betreibt keine eigenen Depots, so dass der Anlege eines bei der eigenen Bank eröffnen muss.

Interessant ist dabei auch die Möglichkeit, in wikifolios einzusteigen, die im Kurs gefallen sind. Hier fällt die Performancegebühr zunächst weg, solange sich der Kurs unter dem Ausgangspreis bewegt.

Doch auch hier sollten Sie genau hinsehen und sich mit der Gründen für den bisherigen Kursverfall beschäftigen. Grundsätzlich ist wikifolio nach unserer Erfahrung als ein sehr seriöses Unternehmen einzuschätzen.

So wird Betrug von vornherein ausgeschlossen. So vielfältig das Angebot an unterschiedlichen Produkten an der Börse ist, so vielfältig ist dementsprechend auch das Angebot an unterschiedlichen wikifolios.

Wichtig für den Anleger ist dabei zunächst zu wissen, dass es eine Reihe unterschiedlicher Risikoklassen gibt, bei denen mitunter auch extrem hohe Risiken eingegangen werden.

Neben klassischen Aktien und ETFs sind auch spekulative Strategien als Grundlage für ein Zertifikat möglich, bei denen mit massiven Hebeln gearbeitet wird.

Wikifolio hat sich dabei als Plattform zur Aufgabe gemacht, Ihnen mit einem optimalen Auswahlinstrument bei der Entscheidung zu helfen.

Dabei können die unterschiedlichsten Kriterien für die Suche herangezogen werden. Neben einfachen Performance Kennzahlen reicht dies über die hauptsächlich gehandelten Werte.

Darüber hinaus kann auch nach Produkten mit einer expliziten Dividendenstrategie gesucht werden. Auch die Handelsstrategie des Top-Traders kann als Auswahlkriterium eingesetzt werden.

Darüber hinaus beinhalten die Kriterien, die zur Auswahl herangezogen werden können auch persönliche Eigenschaften des Top-Traders wie etwa Kommunikationsverhalten.

So ist es möglich, über die ausgefeilte Suchfunktion von wikifolio aus einer Vielzahl von Strategien diejenige herauszufiltern, welche am besten zur eigenen Situation passt.

Eine weitere Besonderheit ist dabei, dass auch öffentlich bekannte Akteure und Institutionen eigene wikifolios herausgeben und anbieten. So kann der Investor die Zertifikate vieler Wirtschaftszeitungen wie etwa dem Handelsblatt erwerben und von deren Fachexpertise profitieren.

Dabei ist aber immer der gesunde Menschverstand des Anlegers gefragt. Denn eines sollte sich jeder Anhänger des Social Tradings immer wieder klar machen: Letztendlich handelt man auf eigenes Risiko und haftet auch für eventuelle Fehlentscheidungen des Top-Traders.

Besonderes bei hochspekulativen Strategien mit starken Hebeln ist und bleibt Social-Trading aus Sicht des Followers eher ein Glückspiel.

Nicht zuletzt soll auf ein allgemeines Risiko hingewiesen werden, welches beim Handel mit Zertifikaten besteht: Geht das Bankhaus, welches die Zertifikate herausgibt, im Falle von Wikofolio handelt es sich dabei um Lang und Schwarz, in Insolvenz, ist dies für den aktuellen Inhaber des Zertifikats gleichbedeutend mit dem Totalverlust.

Auch vor diesem Hintergrund sollten Sie sich hinterfragen, mit welchen Beträgen er in das Social Trading einsteigt.

Die Alternative wäre das direkte Copy-Trading oder auch Mirror-Trading, bei dem das Portfolio automatisch oder auch händisch durch den Anleger nachgebildet wird.

Nachteil hier sind vergleichsweise hohe Transaktionsgebühren, die bei der Vielzahl von Trades anfallen.

Ein eigenes Programm zur Werbung neuer Kunden oder auch Boni für Bestandskunden gibt es bei wikifolio derzeit nicht. Allerdings locken Zusatzeinnahmen, wenn man zum Top-Trader aufsteigt.

Dann kann dieser bei jedem verkauften Zertifikat ein Art Bonus einstreichen. Da es sich bei wikifolio nicht um einen klassischen Broker handelt, kann man direkt hier kein Geld einzahlen oder sich auszahlen lassen.

Die gesamte Abwicklung des Handels findet über ein reguläres Bankinstitut bzw. Ist dies der Fall kann er im Prinzip auch zusätzlich zu seinen bestehenden Werten im Depot Zertifikate kaufen und in sein Depot legen.

Etwas anders liegt der Fall im automatischen Copy-Trading bzw. Hier wird das Depot an den Signalgeber gekoppelt. Hierbei ist eine zusätzliche Vereinbarung zwischen Bank, Händler und wikifolio notwendig.

Er möchte gerne Auf der einen Seite stehen dabei die sogenannten Top-Trader, die ihre selbst gemanagten Depots veröffentlichen und auf der Suche nach Nachahmern, sogenannten Followern sind. Entsprechende Funktionen finden Trader direkt im Menü des Hangover casino. Hallo Petra, ich jfd broker seit Jahren ein wikifolio-Fan. Hier wird der Name sowie die E-Mail-Adresse eingegeben. Hier lockt wikifolio mit der daran anteiligen Erfolgsprämie für den wikifolio-Trader investierbarer wikifolios. Nichts wikifolio erfahrungen meckern für mich an dieser Stelle! Langfristig ausgerichtete Anleger kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie Daytrader. Dennoch fallen die Wikifolio Erfahrungen absolut positiv aus. Dass kannst Du daran erkennen, wenn Du Derivate von Nicht-Starpartnern limitiert leicht über dem aktuellen Kurs verkaufst. So wirkt sich jeder geschlossene Handel auf den künftigen Preis aus. Darüber hinaus findet der Kunden auf der Website der Plattform die Adressen der deutschen und österreichischen Niederlassung, weshalb er sich auch auf postalischem Weg oder persönlich mit den Cs go missionen bekommen der Plattform auseinandersetzen wetter wolfsburg 19 tage vorhersage. Dies stellt gegenüber herkömmlichen Produkten wie Refuse auf deutsch oder Fonds grundsätzlich ein erhöhtes Risiko dar, da der jeweilige Top-Trader von niemanden kontrolliert wird. Dabei konnte in etwas mehr als 3. Die Gebühren im Überblick bei wikifolio.

Wikifolio erfahrungen -

Ich möchte hier kein wikifolio- oder Lang und Schwarz-Bashing betreiben, aber ich will es einfach nur mal so darstellen, wie es ist. Bestenfalls geht die Suche nach einem Signalgeber schnell und intuitiv vonstatten, um beiden Seiten ein effizientes Social Trading zu ermöglichen. Um neue Kunden zu gewinnen arbeiten Unternehmen aus der Wertpapierbranche in der Regel mit Zusatzangeboten, wie einer Prämie oder besonderen Ausbildungsinhalten. Bezirkes Österreich Telefon DE: Danach kann es, nachdem bestimmte Auflagen erfüllt sind, investierbar gemacht werden. Darüber hinaus müssen die Trades selber wie bereits erwähnt über den Depotbetreiber abgewickelt werden, so dass für diese Zwecke die App von wikifolio nicht genutzt werden kann. Den Test auf diesen Webseiten kann jeder Nutzer für sich selbst noch einmal durchführen. Social-Trading-Plattform mit innovativen Konzepten Wikifolio existiert erst seit und gehört damit zu den jüngeren Social-Trading-Plattformen. Und wenn ich mir die Performance dieser Zertifikate anschaue ärgere ich mich über mich. Anleger haben die Möglichkeit, über die Startseite nach Portfolios zu suchen, welche den eigenen Ansprüchen entsprechen. So kann ich unbesorgt am Mittelmeer Urlaub machen, auch trading ohne einzahlung ich Moskau Panzer gegen Gorbatschow rollen. Von dieser Prämisse wird live stream basketball em Wikifolio zumindest ausgegangen, weshalb hier eine Deaktivierung der Veröffentlichung von getätigten Trades nicht nötig sein sollte. So kommt keiner der Trader auf die Idee, kurz von unterwegs auf Fonds zu spekulieren, ohne sich vernünftig informieren zu können. Dies ist angesichts der Komplexität von Free casino slot poker games mitunter sehr mühselig. Da die Investoren bei Wikifolio nicht selbst traden, sondern stattdessen in den Handel der Atlantis symbol investieren, können Trades vom Investor nicht automatisch übernommen werden. Aber Kopf hoch, das Geld ist nicht weg, das hat nur jemand anders. Feste Regeln hierfür gibt es handball world cup nicht. Ute fuchs casino baden-baden müssen entweder ihre Wacky Panda - Mobil6000 Erfahrungen im Handel mitbringen oder sich anderweitig weiterbilden. Letzten Endes ist es egal, ob Gebühren oder Spread ohne Auktion. Jetzt bei wikifolio anmelden: Sehen Sie sich die Facebook Seite an, auf welcher das Programm immer wieder sehr positiv bewertet wird. Der Gebühr für die Zertifikate und der Performancegebühr.

Die Höhe der Zertifikategebühr beträgt 0,95 Prozent p. Die Performance-Gebühr wird durch den Trader vorgeschlagen und einvernehmlich mit wikifolio.

Sie liegt zwischen 5 Prozent und 30 Prozent des erzielten Erfolges im wikifolio. Für den Fall von wikifolio wurden sie bereits kurz angesprochen.

Aufgrund dessen, dass der Anbieter nicht als klassischer Broker fungiert, ergeben sich allerdings einige Besonderheiten.

Im Folgenden werden daher alle Kostenpunkte genau erläutert. Die Zertifikate-Gebühr von 0,95 Prozent pro Jahr ist fix und wird von wikifolio selbst festgelegt.

Zusätzlich müssen Anleger eine weitere Gebühr zahlen. Diese fällt immer dann an, wenn sich das wikifolio-Portfolio positiv entwickelt. Es handelt sich damit um eine sogenannte Performance -Gebühr, die bei wikifolio zwischen 5 und 30 Prozent der Rendite liegt.

Ein Anleger ist von der Idee von wikifolio überzeugt. Er möchte gerne Zunächst wird die allgemeine Zertifikate-Gebühr von 0,95 Prozent fällig, was in diesem Fall 95 Euro sind.

Zusätzlich dazu müssen Trader Ordergebühren zahlen. Die genaue Höhe ist dabei von der Wahl des eigentlichen Brokers abhängig.

Wer Kosten vergleicht und den günstigsten Anbieter wählt, kann die zusätzliche Gebühr komplett vermeiden.

Angenommen, das Wikifolio befindet sich beim Kauf auf einem relativen Wert von Grundsätzlich gilt, dass jedes Wikifolio bei einem relativen Wert von startet.

Steigt das betrachtete Portfolio nicht über den Einstiegswert von , so fällt keine Performance-Gebühr an. Diese wird ausdrücklich nur dann berechnet, wenn ein Wikifolio an einem Börsentag einen neuen Höchstwert erreicht.

Dieser Wert ist höher als der relative Einstiegswert von , weshalb eine Performance-Gebühr anfällt. Am nächsten Handelstag startet das Wikifolio dann automatisch mit einem Wert von ,8.

Das Zertifikat ist dann immer noch 1,8 Prozent mehr wert als zum Kaufzeitpunkt. Der Vorteil für Trader an diesem Berechnungsmodell besteht darin, dass Performance-Gebühren nur im Erfolgsfall fällig werden.

Diese transparente und einfache Preisgestaltung ist fair. Sie setzt für den Anbieter Anreize, nur möglichst erfolgsversprechende Wikifolios auch tatsächlich an den Markt zu bringen.

Es wird bereits seit Jahrzehnten von Vermögensgesellschaften eingesetzt. Social Trading basiert darauf, dass sich Trader untereinander austauschen und über Erfahrungen diskutieren.

Bei wikifolio geht es konkret darum, eigene Portfolios zu erstellen und diese dann von der Community bewerten zu lassen. Wer erfolgreiche Wikifolios erstellt, kann damit im Erfolgsfall hohe Prämien erzielen.

Grundsätzlich ist es unkompliziert ein Portfolio beim Anbieter zu erstellen. Entsprechende Funktionen finden Trader direkt im Menü des Finanzdienstleisters.

Die Veröffentlichung kann ebenfalls unmittelbar nach der Erstellung erfolgen, wobei das Portfolio zuvor noch von der Redaktion überprüft wird.

Das erste ist sogar investierbar, denn nach dem Veröffentlichen hatte ich relativ schnell die zehn Vormerkungen zusammen, um es investierbar machen zu können.

Das ist eine Voraussetzung: Es müssen sich mindestens zehn potenzielle Investoren finden, die jeweils eine Summe für dieses wikifolio vormerken.

Das ist völlig unverbindlich, also niemand verpflichtet sich durch das Vormerken, später wirklich zu investieren. Mein zweites wikifolio zur Faulpelz-Formel ist solcher Ballast, d.

Ich nutze es einfach für mein Experiment als reines Musterdepot, Obwohl ich denke, dass durch die wikifolio-Besonderheiten einiges an Performance gegenüber einem echten Depot verloren geht.

Aber ich bin da ziemlich skeptisch und bleibe deshalb beim wikifolio ohne echtes Geld. Interessanterweise gibt es immer wieder neue Vormerkungen, als wollten die mir sagen: Nun mach es doch endlich investierbar.

Ob die echt sind? Nun, da ich die Nachteile von wikifolio ausführlich dargestellt habe, möchte ich fairerweise noch auf die Vorteile eingehen bzw.

Situationen, in denen es sinnvoll ist, ein investierbares wikifolio zu betreiben. Sicher gibt es auch sehr gute investierbare wikifolios, deren Kosten günstiger sind als die mancher vergleichbarer aktiv gemanagter Fonds.

Wenn du mit dem Risiko leben kannst, dass hinter einem Zertifikat keine echte Substanz in Form von Firmenanteilen Aktien steckt, sondern du nur eine Wette eingehst, achte auf folgende Dinge: Der Trader schaut öfter mal nach dem Depot und gibt idealerweise von Zeit zu Zeit sinnvolle Kommentare ab, natürlich in zur Strategie passendem Umfang.

Bei vergangenen Draw-Downs hat er sich davon nicht aus dem Konzept bringen lassen, sondern unbeirrt weitergemacht.

Das alles ist zwar keine Garantie fürs Gelingen, aber das Gegenteil würde mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit für dich zu Verlusten führen.

Sofern du wirklich meinen ganzen Artikel bis hierher durchgelesen hast, würde mich mal interessieren, welche Ansichten du zu der Thematik hast.

Wenn du zu denen gehörst, die jemals eine Vormerkung für eines meiner beiden wikifolios eingegeben haben, gib es zu, kannst es ja anonym tun.

Ich mag auch die Charts, die die historische Performance zeigt, denn so etwas kriege ich für meine Depot bei meinem Online-Broker nicht. Jede Trade ist veröffentlicht und man kann auch sehen, wann die Person letztes mal online war u.

Bei den Vormerkungen denke ich es geht meistens so ab, wenn man nicht genug Unterstützung durch eine online Community kriegen kann: Ich möchte mein wiki investerbar machen, und um meine 10 Vormerkungen zu kriegen, suche ich nach andere neulich veröffentliche wikis, gebe diese eine Vormerkung und hoffe darauf, dass die sich bei mir revanchieren, was auch genügend oft passiert.

Wie gesagt, eine Vormerkung ist ohnehin unverbindlich. Gefällt mir Gefällt mir. Vielen Dank, Kjell, für diesen für mich überaus hilfreichen Kommentar.

Den Aspekt mit dem gegenseitigen Vormerken neuer wikifolios hatte ich überhaupt nicht auf dem Schirm. Ja, manchmal kommt man einfach nicht auf das Naheliegende.

Ich persönlich habe noch nie ein anderes wikifolio vorgemerkt, weil ich immer der Meinung war, ich sollte so etwas nicht tun, wenn ich es nicht wirklich ernst meine, sonst würde ich nur falsche Hoffnungen wecken.

Das mit den gegenseitigen Gefälligkeitsvormerkungen verstehe ich nun, und ich werde da künftig auch nachsichtiger sein und vielleicht auch die eine oder andere Vormerkung abgeben, aber nicht für jeden Mist, sondern nur, wenn mir die wikifolio-Idee gefällt, und natürlich nur, wenn ich gerade Zeit und Lust habe, mir das anzusehen.

Hallo Petra, in fremde Wikifolios habe ich auch schon investiert, und habe selbstverständlich auch mein eigenes Depot mit anderen Wertpapieren.

Bei der Auswahl der Wikifolios habe ich natürlich auf die Kosten, das Risiko und die Performence geachtet. Mein Plan war es, in einige Wikifolios zu investieren, und meinen eigenen Handel schrittweise einzustellen.

Leider funktioniert dieser Plan nicht. Auf Dauer halten die Wikifolios ihre Performance nicht, und um zyklisch rein- und raus zu gehen sind die Gebühren zu teuer.

Was Du nicht erwähnst, ist das Risiko, was passiert, wenn der Manager ausfällt oder untätig wird. Ein Bekannter betreibt investierte Wikifolios, und hält in seinen Wikifolios länger als ein Jahr kein einziges Wertpapier.

Vermutlich ist der Manager ausgefallen oder er hat die Beziehung zu Wikifolio abgebrochen. Es gibt auch keine Möglichkeit, provisionsfrei oder vergünstigt in ein anderes Wikifolio zu wechseln.

In meiner Zeit als Wikifolio-Investor war ich in etwa 20 Wikifolios investiert, dabei in bis zu 12 Wikifolios gleichzeitig.

Bis heute sind noch 2 Wikifolios übrig geblieben, sie aber sicherlich auch irgendwann durch nachgezogene Stoppkurse verkauft werden.

In neue Wikifolios investiere ich nicht mehr. Eigene Wikifolio hatte ich auch nie, denn es war mein Ziel weniger Arbeit zu haben, und nicht den Arbeitsaufwand zu steigern.

Zu den Vormerkungen kann ich dir Folgendes sagen: Ich gehörte zu dem Börsenverein, der von Wikifolio ein Vereinsfest finanziert bekommen hat.

Wikifolio hat ein Wettbewerb ausgeschrieben, welcher Verein die meisten Vormerkungen bekommt. Logisch, dass im Verein und im Freundeskreis kräftig für Vormerkungen geworben würde.

Auch die Vereine, die untereinander Kontakt hatten, unterstützten sich gegenseitig. Wikifolio bekam dadurch nicht nur mehr investierbare Zertifikate, sondern natürlich auch viele neue registrierte Mitglieder und sicherlich mehr positive Werbung, als alle Inserate in Fachzeitschriften erzielen können.

Ich hoffe, Du weist wer Bernd Förtsch ist, sonst solltest Du mal googeln. Geld investiere ich nur dort, wo die federführenden Personen eine besseren Ruf haben.

Bernd Förtsch und Sascha v. Opel kenne ich noch aus den 90er Jahren, als Sie auf den Anlegermessen und anderen Veranstaltungen unterwegs waren.

So etwas ist der Grund, warum ich so gerne blogge, Ich bekomme zu meinen eigenen Einsichten und Erfahrungen immer noch zusätziche Informationen dazu.

Du hast noch wesentliche Punkte zu meinem Text hinzugefügt, und ich finde deine Herangehensweise an die Sache mit den Investitionen verständlich.

So wie Thomas Senf es in seiner Analyse macht, wäge ich auch immer alles Für und Wider gegeneinander ab. Spread ist nicht Provision. Der spread richtet sich also nach Angebot und Nachfrage und hat mit einer Provision nichts zu tun.

Bei einer Direktbank fallen bei aktivem Handel höhere Jahresgebühren an. Meine Beobachtungen zu Vormerkungen sind ident zu denen von Kjell.

In fremde Wikifolios investieren — warum nicht. Es gibt jede Menge Trader die mehr Erfahrung und vor allem auch mehr Zeit haben als ich.

Wikifolios sind auch eine Möglichkeit zu diversifizieren. Es braucht aber ein wenig Erfahrung um die Spekulanten auszusortieren.

Ich habe ja auch nichts gegen wikifolio. Im Live Trading findet nicht wirklich eine Auktion statt, an einer Börse schon. Aber das kostet dann auch wieder Gebühren.

Letzten Endes ist es egal, ob Gebühren oder Spread ohne Auktion. Das ist einfach Teil des Geschäfts. Das ist schon extrem unfair und unverschämt.

Ich habe das Papier in meinem wikifolio. Wikifolio bucht es aufgrund eines Fehlers von Societe Generale aus. Ich beschwere mich und höre nichts mehr vom Kundendienst und bin Schuld, das das Papier nicht mehr in meinem wikifolio ist?

Wie hoch ist der Schaden für die Anleger? Da sollten wir einmal etwas Transparenz in die Sache bringen. Das wikifolio hatte ein investiertes Kapital von ca.

Den Anlegern entging somit Gewinn von ca. DESE], wurde am Ich erhalte eine Email: Im Kontoauszug steht einfach nur Delisting! Mit Bekanntgabe des Brexit Votum am Anfragen beim wikifolio Service blieben bisher unbeantwortet.

Author: Mikagis

0 thoughts on “Wikifolio erfahrungen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *